D1000720 1

Karl August Market – Concept Store

Historisch betrachtet, war Nürnberg seit jeher zukunftsweisend. Verträumt und ideenreich. Urig und weltoffen. Symbol dieses Sprits ist der Augustinerhof; als Treffpunkt für Locals, Kreative und Reisende. Hier, zwischen Hauptmarkt und Pegnitz, schlägt das neue Herz der Stadt.

Neben dem Deutschen Zukunftsmuseum und den gastronomischen Highlights Brasserie Nitz, Bonbon sowie Pique Nique ist das Neighborhood Hotel Karl August wesentlicher Teil des Quartiers. Mittendrin, der Karl August Market: klein, fein und faszinierend unique.

 

 

D1000706 3
D1000720 1
D1000715
D1000711

Das Konzept

Ca. 35 m² voller Inspiration. Ein Ort, der zum Erlebnis wird. Als Bühne für lokale Macher, Künstler und Designer mit internationalen Marken. Zum Entdecken kleiner und größerer Schätze. In einer Fundgrube, die sich nahtlos mit der Zukunft verbindet.

Innen- und Außenbereich werden als Fläche für Pop-up-Events, Vortragsreihen, Kunstinstallationen und Workshops genutzt. Ein eigener Display-Room dient als Bühne für digitale Produktpräsentationen und visuelle Impressionen.

Die Philosophie

Gutes Handwerk, Nachhaltigkeit und zukunftsorientierte Designs als Essenz. Weg vom Massenkonsum, hin zum Einzigartigen. Ein sich ständig wechselndes Sortiment von Marken, die eine Geschichte zu erzählen haben. Den Puls des Ortes spüren, inspiriert werden von Produkten, die den Zeitgeist treffen das ist die Idee des Karl August Market.

Ideell verwirklicht wird das Quartier von Entrepreneur und Kunstliebhaber Omar Schmelzer: „Wir schaffen einen Begegnungsort, der Gleichgesinnte miteinander verbindet. Kuratierte Stücke von lokalen und internationalen Herstellern werden bei uns im Store in den Fokus gerückt und für die Community erlebbar gemacht.“

D1000717 1
D1000701 2
D1000695 2

Aktuell im Store

Werke der Künstlerin Juliana Ortiz

Ein dreiteiliger Paravent zeigt ein gespaltenes Bett und gibt somit Einblick auf des Bettes Innenleben aus diversen Schichten und einem Federkern. Ein durchlaufendes Stromkabel kennzeichnet das Bett als Energiefeld und markiert seine Funktion als Ruheort und Kraftquelle. Seine goldene Liegefläche verheißt Erleuchtung, Zuversicht und Bedeutsamkeit des häuslichen Spielortes für Intimität, Beziehung und Dialog im Entscheidungsraum zwischen Ratio und Emotion.

Rechts und links vom zentralen Bildgegenstand sind Spiegel angebracht. Sie verweisen auf Einflüsse von Außen, die sich somit bildlich und sichtbar in das Szenario einmischen– so auch der sich spiegelnde Bildbetrachter. Er wird Teil des Geschehens: als Zeuge, als Voyeur, mit oder ohne Absicht. Ebenso wie die weiteren Bildaussagen, die hier im Raum versammelt sind: zwei gestapelte Tische als Sinnbild für Stabilität und Tragfähigkeit; viel zu hohe Stelzen im Balanceakt auf Granitkugeln.

Die Spanische Wand faltet sich als Trennelement in den Raum und erweitert so die mehrdimensionale Perspektive auf das was sich zeigt: „Geht nicht gibt´s“.

www.julianaortiz.de

Follow us on Instagram:
@karlaugustmarket
@hortizonte

Portraitfoto @ Iona Dutz-Luise Neugebauer

_DSC0734
_DSC0892
©IonaDutz-LuiseNeugebauer-Juli-20201009-6164-klein
20240515_184246
20240515_183048
Wer wird im Market Store 2024 vor Ort sein?

vorläufige Übersicht:

  • März: Markus Birner, Virchow // Öffnungszeiten Do & Fr 15 – 19 Uhr sowie Sa 11 – 16 Uhr und nach Vereinbarung
  • April: Markus Birner, Kunsthandel // Öffnungszeiten Do & Fr 15 – 19 Uhr sowie Sa 11 – 16 Uhr und nach Vereinbarung
  • September: Collective Stories
  • Oktober: krader & reichert, interior design
  • November: Markus Birner, Kunsthandel
Wer wird im Market Store 2025 vor Ort sein?

vorläufige Übersicht:

  • April: Markus Birner, Kunsthandel
  • November: Markus Birner, Kunsthandel

Werde Market Mieter

Monatsweise buchbar finden sich im Store wechselnde Kreative wieder. Wenn Sie auch Teil werden wollen, kontaktieren Sie uns gerne:

Email schreiben